Veröffentlichungen, Workshops, Vorträge, Software

Veröffentlichungen:

  • Lutz, T. (in Arbeit, geplante Veröffentlichung 2022). Zufallsexperimente AR gestützt durchführen.
  • Lutz, T. (in Arbeit, geplante Veröffentlichung 2022). Physisch und digital durch Digitalisierung. Wie digitale Entwicklungsarbeit digitale aber auch physische Materialien für die Lehramtsausbildung Mathematik bereitstellt.
  • Lutz, T. (in Arbeit, geplante Veröffentlichung 2022). Entwicklung feedbackorientierter Lernumgebungen zur Gestaltung immer offenerer Aufgabenstellungen mit Machine Learning, AR und 3D Druck. In: Die Zukunft des MINT Lernens – Lehren und Lernen in der digitalen Welt. Im Kapitel: Diagnose.
  • Lutz, T. (2021 Veröffentlichung ausstehend). Eine Datenbank für Machine-Learning Modelle der Didaktik der Mathematik.
  • Lutz, T. (2021 Veröffentlichung ausstehend). 3D Printing Solutions – An Overview of materials developed for Primary School to High School up to Higher Education(teacher education)
  • Lutz, T. (2021 Veröffentlichung ausstehend). Automatisiertes Feedback zu händischem und ikonischem Material. Machine Learning und Augmented Reality miteinander verknüpfen, um Feedback in Echtzeit zu ermöglichen.
  • Lutz, T. (2021 Veröffentlichung ausstehend). Automatic evaluable test of the algebra knowledge of first-year students. In: Contributions to the International STACK conference 2021. Vortrag einsehbar unter: Hier klicken
  • Lutz, T. (2021 Veröffentlichung ausstehend). Automatisiertes Feedback in Echtzeit für die Arbeit mit physischen Materialien und ikonischen Darstellungen unter Verwendung von Machine Learning und AR.
  • Lutz, T. (2021, Poster). Förderung digitaler Kompetenzen in der Lehramtsausbildung aller 3 Phasen.
  • Lutz, T. (2021). Stellungnahme: Algorithmus und seine Bedeutung für die digitale Mündigkeit. Algorithmen bestimmen unsere Welt. Lass dich nicht von Algorithmen bestimmen. Über die Magie von Algorithmen und ihre Entmystifizierung.
  • Lutz, T. (2021, Dissertationsarbeit, summa cum laude). Entwicklung eines Diagnoseinstrumentes und Vorbereitung eines Förderkonzeptes in der elementaren Algebra.
  • Pressemitteilung des Landes BW zum Thema „covidscience“(2020). Das Projekt aldiff.(Hier klicken)
  • Lutz, T. (2020). Entwicklung eines Förderkonzeptes in der elementaren Algebra auf Basis der Daten einer Studie im Projekt aldiff.
  • Lutz, T. (2020). Entwicklung und Erprobung digitaler Apps für die Bereiche räumliches Vorstellungsvermögen und elementare Algebra. Video unter: Hier klicken
  • Lutz, T. (2019). GeoGebra and STACK. Creating tasks with randomized interactive objects with the GeoGebraSTACK_HelperTool. In: Contributions to the 1st International STACK conference 2018. https://doi.org/10.5281/ZENODO.3369599
  • Lutz, T., Pinkernell, G., & Vogel, M. (2019). Ergebnisse einer Expertenbefragung zu einem vereinfachten Modell der elementaren Algebra. Beiträge zum Mathematikunterricht.
  • Lutz, T., Pinkernell, G., & Vogel, M. (2018). Diagnose und Förderung im Bereich der elementaren Algebra an der Schnittstelle Übergang Schule-Hochschule. Beiträge zum Mathematikunterricht.
  • Götz, G., Düsi, C. & Lutz, T. (2018). Vom großen Fisch im kleinen Teich zum kleinen Fisch im großen Teich – Zur Entwicklung von Selbstwirksamkeit und des EVC-Modells in der Studieneingangsphase in WiMINT-Studiengängen. Beiträge zum Mathematikunterricht.
  • Software-Veröffentlichungen
    • Lutz, T. (aktuelles Projekt: 2021). Adaption der Software AC zur Gestaltung digitaler Lernpfade.
    • Lutz, T. (2021). Programmierung einer digitalen Konferenzplattform auf Basis von Workadventure als Mittler zwischen Präsenztagung und Online-Format.
    • Lutz, T. (2020). Erstellung einer App Raumvorstellung mit Bauklötzen. Individuelle Bearbeitungsstrategien von Studierenden als „Experten der Raumvorstellung“ werden übertragen auf eine App zum Erlernen von Strategien zur Lösung von Raumvorstellungsaufgaben.
    • Lutz, T. (2020). Entwicklung einer App, die das Klammergebirge nach Kortenkamp digital adaptiert und nach den Prinzipien von Ladel „Duo of Artefact“ umsetzt.
    • Lutz, T. (2020). Strahlensätze elementar in einer virtuellen Szenerie erkunden.
    • Lutz, T. (2019). FeedbackKnopfer. (Software zur Erstellung von STACK Aufgaben mit stufenweise verzögertem Feedback). Assoziierte Veröffentlichung: Pinkernell, G., Gulden, L. & Kalz, M. Automated feedback at task level: error analysis or worked out examples. Feedbackknopfer siehe: Hier klicken
    • Lutz, T. (2018). GeoGebraSTACK_HelperTool. (Software zur Erstellung graphisch randomisierbarer und interaktiver STACK Aufgaben) GeoGebraSTACK_HelperTool siehe: Hier klicken

Workshops:

  • Lutz, T. (2020, Februar). Potentiale des 3D-Druck Verfahrens bei der Erstellung didaktischer Lern- und Fördermaterialien für den Unterricht in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern aller Klassenstufen. Workshop im Rahmen der Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Luzern, Schweiz und dem „Campus Luzern“, der Kooperation der Luzerner Hochschulen.
  • Lutz, T. (2018, November). GeoGebra and STACK. Workshop auf der 1. Internationalen STACK Konferenz. Vorstellung eines selbstentwickelten Tools zur anwenderfreundlicheren Erstellung von graphisch randomisierten interaktiven automatisch auswertbaren Aufgaben mit automatisierter diagnostischer Feedbackfunktion.
  • (Lutz, T. (2020, Oktober, wg. Corona auf 2021 verschoben). Workshop beim MINT-Festival Landau.)

Vorträge (ohne zusätzliche Veröffentlichung):

  • Vortrag im Rahmen des Oberseminars-Südwest (Herbsttagung 2020, Universität Landau). Entwicklung und Erprobung digitaler Apps für die Bereiche räumliches Vorstellungsvermögen und elementare Algebra.
    Link zum Video des Vortrags
  • Vortrag zur aktuellen Arbeit im Projekt MoSAiK. Vorstellung des Evaluationskonzeptes von Teilprojekt 6. Mathematik-Labor digital Link zum Projekt MoSAiK
    Link zum Video des Vortrags
  • Vortrag im Rahmen des Oberseminars-Südwest (Herbsttagung 2019, Universität des Saarlandes). Virtuelle Szenerien und dynamische Perspektivenwechsel zur digitalen Aufbereitung des Themengebiets „Strahlensätze“.
  • Vortrag im Rahmen des Landauer Forschungskolloquiums der Didaktik der Mathematik (2019). Das Projekt aldiff, Highlights eines Promotionsprojektes zur Diagnose und Förderung der elementaren Algebra.
  • Vortrag im Rahmen der mathematikdidaktischen Kooperation Gießen-Landau (2019). Möglichkeiten des Ausbaus digitaler Lerngelegenheiten im Lehr-Lern-Labor Landau am Beispiel des Strahlensatzes.
  • Vortrag im Rahmen der Tagung des AK Mathematikunterricht und digitale Werkzeuge (2019). Differenzierende digitale Förderung in der elementaren Algebra.
  • Vortrag beim Tag der Mathematik der PH Heidelberg und Universität Heidelberg (2019).
    Brüche im Alltag.
  • Vortrag im Rahmen des Scientific Retreats der PH Heidelberg und der PH Luzern (2019). Leistungstests am Beispiel eines Algebratests Mathematik.
  • Vortrag im Rahmen der NWK GDM in Münster (2018). Das literaturbasierte Modell SUmEdA.
  • Vortrag im Rahmen des Oberseminars-Südwest (Frühlingstagung 2018, Universität des Saarlandes). Forschungsmethodik des Projektes aldiff.
  • Vortrag im Rahmen des Scientific Retreats der PH Heidelberg und der PH Luzern (2018). Projekt aldiff und Vorstellung Vorgängerprojekt.
  • Poster für die Tagung des AK Mathematikunterricht und digitale Werkzeuge (2017).

Tagungsteilnahmen ohne Vorträge:

  • Teilnahme an der „virtuellen“ CERME (Bolzano 2021).
  • Teilnahme am Treffen der GeoGebra Botschafter (Wien 2020).
  • Tagungsteilnahme 3. Internationale STACK Konferenz (Helsinki 2020).
  • Teilnahme an den öffentlichen Vorträgen und internen Arbeitstreffen des Kolloqiums der Mathematik und Ihrer Didaktik Landau (2021,2020,2019).
  • Tagungsteilnahme STACK Konferenz Bochum (2018).
  • Tagungsteilnahme Oberseminar-Südwest (Herbsttagung 2018, Universität Koblenz-Landau).